Lola rennt

Ok, dass ist nun tatsächlich leicht übertrieben. Rennen ist nun nicht mehr ihre Spezialität, außer, sie muss der jungen Nachbarshündin am Zaun erklären, dass man nicht zu uns herüber schaut und dabei winselt.

Aber, mit ihren 14 Jahren nimmt sie immer noch am Leben teil, sorgt ab und an für Ordnung hier im Haus, hat Freude am Fressen (wobei sie inzwischen auch Sachen haben darf, die für die anderen Tabu sind *hüstel*) und an kurzen Spaziergängen. Wenn das Wetter passt liegt sie gerne im Garten und momentan sucht sie da nach herunter gefallenen Äpfeln und Birnen.

Leider lebt inzwischen keiner ihrer Geschwister oder Eltern mehr, aber dafür hat sie hier ihre Hundefamilie. Alle schauen immer mal bei ihr am Körbchen vorbei und manchmal wird im Liegen noch miteinander gespielt.

Was wirklich gelitten hat, ist Lolas Gehör, auch wenn die Tüte mit dem Futter in der Küche raschelt, kann sie das nicht mehr richtig wahr nehmen.

Insgesamt betrachtet geht es ihr also ganz gut für ihr Alter und ich freue mich über jeden guten Tag, den wir noch haben und, so wie es aussieht, hat auch Lola noch Spaß am Leben 🙂

Advertisements

Oldie but Goldie

Nun scheint es doch gaaaanz langsam so weit zu sein, Lola wird älter.
Nachdem sie an den Hinterbeinen nur sehr wenig Muskulatur hat und im langsamen Gang deutlich sichtbar war, dass ihr das Laufen etwas schwer fällt bin ich dann doch zu einer Tierärztin mit ihr gefahren.
Bisher ging es ganz gut mit Übungen und viel traben, aber ihre Beweglichkeit ist doch so weit eingeschränkt, dass wir keine besonderen Übungen mehr machen können.

In Absprache mit der Tierärztin, die auch eine Ausbildung in Ostheopathie hat, haben wir uns entschlossen zu probieren, wie Lola auf Anabolika reagiert. Es gab also eine Spritze mit Schmerzmitteln (um zu sehen, ob es einen großen Unterschied im Gangbild gibt, wenn sie Schmerzmittel bekommt) und Anabolika.

Weder ist ihr bisher davon ein Bart gewachsen (den hat sie ja schon ein Leben lang), noch wurde ihre Stimme tiefer. Dafür ist der Appettit größer geworden und: Sie rennt seitdem wie irre durch die Gegend und hat sichtbar mehr Spaß an den Spaziergängen. Smilie war sichtlich irritiert von seiner hüpfenden Ziehmutter 😉

Da heisst es jetzt dranbleiben, viel Ausdauer trainieren und hoffen, dass auch die Muskeln wachsen.

Aber Hauptsache, die Hundedame hat ganz viel Spaß am Leben 🙂

von hundelola Veröffentlicht in Lola

Von Pusteblumen und Hinkebeinen

Es ist jedes Jahr das Gleiche (oder Dasselbe): Wenn die Löwenzähne und der Huflattich die Pusteblumenschirmchen angezogen haben, dann läuft Lola nur noch fressend von einer Blume zur nächsten. Und ich frag mich, was daran so lecker schmeckt und ob das nicht im Hals kratzt. Irgendwann vielleicht probiere ich das doch auch mal aus.

Beim heutigen Gassigang blieb Lola aber plötzlich stehen und hat angefangen eine Vorderpfote zu benagen. Ich konnte aber auch beim genaueren Untersuchen nichts finden und so ist dieser Spaziergang recht kurz ausgefallen, denn mit einem hinkenden Hund macht das nicht viel Sinn. Ausserdem finde ich den Gedanken, mit einem 28kg- Hund, der nicht mehr laufen kann, mitten im Wald zu stehen nicht lustig.

Inzwischen geht es Zuhause wieder etwas besser und ich hoffe, bis morgen hat sich das erledigt, sonst müssen wir wohl doch noch den Tierarzt besuchen.

von hundelola Veröffentlicht in Lola

Großbestellung für Frau Hinkebein

Leider bekommt Lola wohl der Frühling nicht ganz so gut. In den letzten Tagen konnte sie abends nicht mehr besonders gut laufen. *seufz*

Nun habe ich heute also eine Großbestellung  für Frau Hinkebein aufgegeben: Weidenrinde, Teufelskralle, Brennessel und Kollagenhydrolysat haben den Weg in meinen Einkaufskorb gefunden.

Nächste Woche werde ich sehen, dass ich noch einen Termin für eine Blutegelbehandlung bekomme.

Ich hoffe, dass sich Lolas Zustand dadurch wieder bessert. Trotzdem werde ich mich dann demnächst auf den Weg zum Tierarzt machen, damit ich in Zukunft für Notfälle ein Schmerzmittel für Lola zuhause habe. Hoffentlich brauchen wir das Zeug noch lange nicht….

von hundelola Veröffentlicht in Lola

Der Weihnachtsmann war da

Gestern kamen hier schon die ersten Weihnachtsgeschenke an. Für Lola und Smilie gibt es dieses Jahr Hundematten von Sabro. Das Kissen besteht aus einem thermoelastischen Material und fühlt sich an wie ein Wasserbett. Eigentlich hätte nur Lola eines bekommen, für ihre Gelenke, aber, weil das zweite nur die Hälfte gekostet hat musste ich unbedingt auch zwei davon kaufen.*g*

Hier wundert sich Lola aber bestimmt, was denn da dran jetzt bequem sein soll:

Na gute Nacht!

Lola scheint gerade so etwas wie einen zweiten Frühling zu erleben. Nicht nur, dass ihre Schlafhaltungen irgendwie etwas unbequem aussehen, auch beim Gassigehen hüpft sie wie ein Floh herum. Woran das wohl liegen mag? Nur im langsamen Schritt lässt sich ihre schwere HD nicht verbergen, da eiert sie nach wie vor ganz schön herum.

von hundelola Veröffentlicht in Lola

Happy Birthday Lola!

Und schon wieder ist ein Lola- Jahr vergangen.

Es ist auch gar nicht so einfach, ein Geburtstagsgeschenk für einen Hund zu finden, der schon alles hat. Also gab es zum 8. Geburtstag eine neue Frisur (nicht schön, aber selten und nützlich), eine Leberkäsesemmel *hüstel* und eine Runde Kelpie- Schubsen. Der neue Haarschnitt hat Lola scheinbar ungeahnte neue Einblicke in die Welt gegeben, so dass sie heute mal wieder richtig albern durch die Gegend galoppiert ist und dabei den Smilie immer wieder mal mit ihrer Knubbelnase geboxt hat. Es könnte sich aber auch um die Alterskasperitis handeln…

Falls mal der Akku meines Fotos geladen ist und das Wetter etwas einladender aussieht gibt es mal wieder eine Runde Hundebilder.

von hundelola Veröffentlicht in Lola

Ungeahnte Geschwindigkeiten….

…hat Lola heute entwickelt.

Angefangen hat es damit, dass ich mir überlegt habe, wie ich dem Kelpie denn mal das Schicken zum einzelnen Kegel erklären möchte.

Ich kam tatsächlich auf die Idee, dazu einen Kegel aufzustellen (wie schlau von mir) und ein Spielzeug dahinter  zu legen. Als Lola sah, dass ich einen Wubba in den Händen halte, wollte sie auch mitmachen.

Nun, das war mir nur recht, denn sie kannte ja die Übung schon und wusste, was zu tun war. Also habe ich Smilie und Lola ein gutes Stück weit weg vom Kegel abgesetzt und mit sichtbar grosser Freude den Wubba dahinter gelegt.

Auf mein Komando sind dann beide Hunde im Affenzahn zu dem begehrten Spielzeug gerannt. Und der Sieger durfte eine Runde mit mir spielen.

Ich glaube, so schnell war Lola noch nie und Smilie hat auf diese Art und Weise auch richtig Gas gegeben.

Jetzt hat sich Lola nicht nur als Kelpiemutter sondern auch noch als Kelpieausbilder bewährt. Und nächste Woche gibt sie im Verein ihre erste Obedience- Stunde.

von hundelola Veröffentlicht in Lola

Gut erzogen

Scheinbar hat mein Tierarzt inzwischen aufgegeben mit mir zu diskutieren, weil er feststellen musste, das es sowieso keinen Sinn hat.

Jedenfalls wurden heute Bommel und Lola gegen Tollwut geimpft, und zwar nur gegen Tollwut. Und beide bekamen auch brav ihren 3- Jahres- Eintrag. Kurz kamen mir Überlegungen, ob es wohl bei beiden die letzte Impfung sein könnte. Aber nachdem Bommel schon aus lauter Eigensinn  bestimmt 20 Jahr alt wird und Lola auch noch recht fit ist habe ich diese Gedanken wieder weggepackt und mich über die schnelle und problemlose Abwicklung der Impfaktion gefreut. Auf die Rechnung freue ich mich  nicht so.*g*

von hundelola Veröffentlicht in Lola

Völlig kopflos

Völlig kopflos habe ich Lola im Garten gefunden: IMG_1742Kurzzeitig hat mich dieses Bild dann an den Seppel erinnert, aber nachdem der Popo so freudig wackelte, dachte ich mir, das wohl doch alles in Ordnung sein muss mit Lola. Scheinbar treten jegliche Gelenkprobleme in den Hintergrund, wenn es darum geht ein paar Mäuse unter dem Haufen frisch abgeschnittener Pflanzen zu suchen.

von hundelola Veröffentlicht in Lola